Eines Tages war Elli wieder bei ihren Großeltern zu Besuch. Als sie dort ankam, schaute Opa Abakus im Fernsehen gerade eine Sendung über eine intrigante Triade in Shanghai. Um Elli zu unterhalten, erzählte der Opa meistens lustige Begebenheiten aus seiner Vergangenheit. Elli machten die Storys aber gar keinen Spaß, weil sie viel lieber nur mit Opa und Oma Skat spielen wollte.
Da sie sehr pragmatisch veranlagt war, erklärte Elli ihrem Opa ganz offen, dass sie statt der von ihm offerierten Gaudi lieber Skat spielen würde. Ihr Opa riss sich zusammen, obwohl er darüber, dass sie seine Geschichten nicht hören wollte, enttäuscht war wie noch nie, und schickte Elli zur Oma in den Garten.
Oma Victoria schnitt gerade eine Rose aus dem Rosenstrauch und legte sie hinter sich auf die Umrandung des kleinen Gartenteichs. Dies erregte die Aufmerksamkeit des alten, fast blinden Katers der Großeltern, der die Rose für ein geeignetes Jagdobjekt hielt.
Also machte er einen großen Satz in Richtung Rose, aber links vor der Rose war die Umrandung von Wasserpfützen bedeckt, so dass der Kater an der Rose vorbei rutschte und in den Gartenteich fiel. Sein Gemaunze war schauerlich, als die Oma ihn klitschnass aus dem Wasser zog und ins Haus trug.
Dort gelang es dem Kater, überraschend ihrem Griff zu entkommen und im Wohnzimmer herumzutollen. Omas Eruption folgte auf dem Fuße: »Du blindes Vieh von einem Kater hast an allen Enden und Ecken meine gute Stube eingesaut! Na warte!«
Derweil wandte sich der Großvater an Elli: »Du bist eher an einem zünftigen Kartenspielchen interessiert, nicht wahr mein Kind?« und zog bei den Worten ein Kartenspiel aus der Hosentasche.
Da Kartenspiele aufgrund Opas Vergesslichkeit in letzter Zeit häufiger im Haus unauffindbar verschwunden waren, hatte er neuerdings immer eines am Mann. Zwischenzeitlich hatte die Oma den Kater wieder eingefangen und abgetrocknet, so dass einem gemütlichen Skatnachmittag nichts mehr im Wege stand.
Auch der Kater kam zu seinem Erfolgserlebnis: Er biss aus der immer noch am Teichrand liegenden Rose ein Blütenblatt heraus und kaute verspielt darauf herum.
 
Victoria hat 23 Schwestern. Wie heißt die Schwester mit dem längsten Namen?
Notieren Sie den letzten Buchstaben sowie den Buchstabenwert des fünften Buchstabens.